Zeugnis-Dienstleistungen für Arbeitgeber

Referenz-Erstellung (DE)

iStock_000012482476Medium_rescaled

Die Referenz-Erstellung

Sie wurden um die Erstellung eines Empfehlungsschreibens gebeten oder möchten selbst eine Referenz erhalten, für die Sie einen Textvorschlag benötigen? Gerne übernehmen wir für Sie die Ausformulierung der Referenz nach Ihren individuellen Vorgaben.

Wer kann eine Referenz erhalten?

  1. freie Mitarbeiter/Selbstständige

    Nur abhängig Beschäftigte haben Anspruch auf ein Arbeitszeugnis. Damit auch freie Mitarbeiter/Selbstständige einen Nachweis über ihre Tätigkeit für ein Unternehmen und ihre dabei erlangten beruflichen Erfahrungen erhalten, kann ihnen eine Referenz bzw. ein Empfehlungsschreiben ausgehändigt werden. Dies kann in Form und Inhalt einem Arbeitszeugnis gleichen oder aber wunschgemäß auch knapper bzw. freier formuliert sein als es in Arbeitszeugnissen üblich ist.

  2. Geschäftspartner

    Zur zweiten Gruppe, die für Empfehlungsschreiben überaus dankbar sind, zählen Geschäftspartner, da diese bei der Neukundenakquise in der Regel auch nach Referenzen gefragt werden. Je aussagekräftiger diese Referenzen ausfallen, desto größer sind auch die Erfolgsaussichten für die erfolgreiche Akquisition. Ihr Vorteil als Referenzgeber ist dabei, dass Sie den Geschäftspartner, mit dem Sie langfristig zusammen arbeiten möchten, bei seinem Fortbestand unterstützen und das gegenseitige Vertrauensverhältnis nachhaltig stärken.

  3. Führungskräfte

    Die dritte Personengruppe, die als Referenzempfänger infrage kommt, sind Führungskräfte. Die mündlich oder schriftlich übermittelte Empfehlung eines renommierten Referenzgebers kann bei der Vergabe von Führungspositionen von entscheidender Bedeutung sein. Dies gilt nicht zuletzt auch für Ge­schäfts­füh­rer oder Vor­stands­mit­glie­der, die auf­grund ih­res be­herr­schen­den Ein­flusses auf das Un­ter­neh­men kein Ar­beits­zeug­nis erhalten.



 

Top